AGB - Kindergeburtstag, Husky Wanderung, Husky Kindergeburtstag, Pedalkart Mietstation

Menü
Direkt zum Seiteninhalt
Menü
Allgemeine Geschäftsbedinnungen

Anmeldung/Bestätigung
Die Anmeldung zu einem unserer Pedalkart oder Husky Erlebnisse kann nur über unsere Internetseite erfolgen. Hier können Sie Termine nach Verfügbarkeit selbstständig einbuchen. Die tatsächliche Verfügbarkeit wird dann von uns geprüft, und entsprechend bestätigt. Haben Sie eine Bestätigung, und somit ihre Tickets erhalten, ist die Buchung Fix und fest eingebucht.In Einzelfällen kann es möglich sein, dass eine Buchung obwohl diese für sie Buchbar war von uns aus internen Gründen abgelehnt oder storniert wird. In diesem Fall werden wir sie allerdings telefonisch kontaktieren, und gegebenenfalls einen Ausweicht Termin vereinbaren.

Zahlung
In der Regel werden unsere Erlebnisse vor Ort in bar oder mit EC Karte bezahlt. Es gibt auch die Möglichkeit unsere Erlebnisse Vorkasse oder mit Rechnung zu bezahlen.Hier ist die Zahlung innerhalb von 8 Tagen nach Buchung fällig, und muss zum Tag des Erlebnisses bezahlt sein.

Stornierung
Der Kunde kann bis zum Beginn des Erlebnis jederzeit durch schriftliche Erklärung gegenüber dem Anbieter vom Vertrag zurücktreten. Maßgeblich für die Stornierungsgebühren ist der Eingang der Rücktrittserklärung beim Veranstalter.Nach erfolgter Stornierung berechnet sich die Höhe der Rückerstattungsentschädigung nach folgenden pauschalen Prozentsätzen des jeweiligen Buchungspreises.Bis 12 Std. vor Erlebnisstart ist eine Stornierung kostenfrei. Wird ein Termin als Gutschein umgewandelt oder auf einen neuen Termin umgebucht bleibt die Stornierung kostenfrei

  • 12 - 6 Stunden vor Erlebnis Start werden 50 % des Gesamtbetrages in Rechnung gestellt
  • 6 - 1 Stunde vor Erlebnis Start werden 80 % des Gesamtbetrages in Rechnung gestellt
  • 1 Std - nicht Erscheinen werden 100 % des Gesamtbetrages in Rechnung gestellt


Wetter
Schlechtes Wetter begründet kein Recht zur Kündigung. Ausnahmen hiervon bestehen nur im Fall amtlicher Unwetterwarnungen und behördliche Anordnung. Bei vereisten und damit aus Sicherheitsgründen nicht BG oder befahrbare Wald und Feldwegen wird die Veranstaltung auf einen Ausweichtermin verlegt.
Mit Wetterbedingten Verzögerungen Muss der Teilnehmer rechnen.Verzögerung des Erlebnis Starts
Mit witterungsbedingten Verzögerungen, oder Verzögerungen bedingt durch die Hunde des Veranstalters muss der Teilnehmer rechnen

Ausfall oder Kündigung eines Erlebnisses
Der Anbieter ist berechtigt in folgenden fällen vor dem beziehungsweise am Veranstaltungstag vom Vertrag zurückzutreten Krankheit des Tour Führers Krankheit der Hunde Höre Gewalt (Unwetter, amtliche Anordnungen) Besondere Ereignisse während der Tour, oder der Tour vor ihrem ErlebnisIm Falle eines Ausfalls oder einer Kündigung durch den Anbieter wird gemeinsam ein ausweicht Termin für das ausgefallene Erlebnis vereinbart.
Zurück zum Seiteninhalt